Anmerkungen zum Bandscan Neuötting

Technische Ausstattung

  • Empfänger SONY ICF-2001 D Weltempfänger
  • 5-Elemente Yagi-Richtantenne (Informieren & Bestellen)
  • Antennenrotor (Informieren & Bestellen)
  • unterwegs: Teleskopantenne des SONY oder Autoradio
  • Standortbestimmung: CD-ROM "Top50" / Google Maps
  • Entfernungs- und Peilungsberechnung: div. Sharewareprogramme
  • Fotos: Digitalkamera

Weitere Anmerkungen:

  • Die Einstufung der Empfangsqualiät bezieht sich auf das jeweils beste Empfangsergebniss bei entsprechender Antennenausrichtung.
  • Am weitetsten entfernter Sender, der auch als nicht-Überreichweite brauchbar zu empfangen ist: 
    89,2 MHz (eigtl. 89,1) SWR3 Aalen (200km)
  • Am weitesten entferneter Überreichweiten-Sender mit Standort Deutschland: Radio SAW und HitRadio Antenne Sachsen-Anhalt vom Sender Brocken im Harz (zum ersten Mal gehört am 26.8.2000) sowie RPR1 vom Sender Eifel (512km)
  • Die vier Münchner Lokalsender sind in einigen Gebieten (für Ortskundige: z.B. Eschlbacher Str.) in guter stereo-Qualität (++) zu empfangen
    Am Besten zu empfangen war bis zum Sommer 2001 Gong 96,3, wird seitdem durch Krone Hit-Radio aus Wels gestört; Energy 93,3 wird oft durch BR4 von Hühnerberg und Radio ISW aus Gendorf gestört; die Sender auf der Frequenz 89,0 können nur bei sehr genauer Antennenausrichtung empfangen werden, da Radio Untersberg (auch 89,0) sehr stark einfällt.
    Die Frequenz 92,4 und 95,5 MHz werden ebenfalls stark durch frequenzbenachbarte Sender aus Österreich gestört.
  • Bei der Frequenz 102,1 MHz scheint eine "Lücke" zu sein: der 286km entfernte Sender "sunshine live" aus Schwetzingen (BW) - Senderstandort Buchen-Walldürn - ist an manchen Tagen zu über 50% der Zeit brauchbar zu empfangen, nur manchmal stört BR5 vom Dillberg.
  • Wie in den meisten Regionen Bayerns sind auch in Neuötting die Programme des BR & Antenne Bayern auf mehrerern Frequenzen exzellent zu empfangen.
  • Der Lokalsender Radio ISW ist auf allen vier Frequenzen zu empfangen.
       

Überreichweiten

eine kleine Auswahl der Überreichweiten, die im Bandscan nicht aufgelistet sind:

Tropo

MHz Programm Senderstandort
89,1 BBC Radio 2 GB-Wrotham
89,3 BBC Radio 2  
91,3 GB-Klassik  
92,1 BBC Manningtree
98,2 BBC Radio 1  
98,8 BBC Radio 1  
97,7 BBC Radio 1  

Frequenzliste Neuötting in Kurzform

Hier nun eine Kurz-Frequenzliste mit den wichtigsten Sendern und Frequenzen (die auch z.B. von Radioweckern mit Wurfantenne zu empfangen sind), dazu die Frequenzen im Kabelnetz (gilt auch für umliegende Gemeinden):

Programm MHz Antenne MHz
Kabel
BR1 Oberbayern 93,7 97,80
BR1 Niederbayern 92,1 94,15
BR2 89,5 / 96,5 99,30
BR3 98,5 / 94,4 99,95
Bayern 4 Klassik 102,3 / 100,9 101,45
B5 105,7 / 106,9 98,85
Deutschlandradio Berlin -- 101,85
Deutschlandfunk 100,1 96,35
Ö1 90,9 87,60
Ö2 Salzburg 94,8 87,90
Ö2 Oberösterreich 101,2 88,95
Ö2 Tirol 95,4 89,70
Ö3 99,0 90,60
FM4 104,6 91,75
Antenne Bayern 107,7 / 103,5 102,85
Inn-Salzach-Welle 93,1 92,30
Radio Trausnitz 107,4 / 103,0 93,85
Radio Charivari Rosenheim -- 91,35
Radio Chiemgau 90,10 / 99,4 90,05
Radio Arabella -- 95,75
Krone Hit Radio 101,8 93,40
Energy Salzburg 94,0 --
Welle1 Salzburg 106,2 --
JAM-FM -- 104,35
Radio Melodie -- 105,15
RTL Radio -- 105,45
Klassik Radio -- 107,30
sunshine live -- 95,30
Radio horeb -- 106,60
nicht belegt (ehem. Megaradio) -- 107,80

Programmliste

Folgende Programme konnte ich in Neuötting bereits empfangen:

d = ständig zu empfangen

Bayern

Deutschlandweit/Sonder

andere Bundesländer

Österreich

Welle1 Salzburg d
Antenne Salzburg d

Tschechien

weitere Länder

Statistik:

Es konnten bisher insgesamt 214 Sender empfangen werden.

Die 79 verschiedenen Programme gliedern sich wie folgt:

...sowie jede Menge sporadic-e-Überreichweiten aus Spanien, Großbritannien, ...

Der nächstgelegene Sender ist Inn-Salzach-Welle aus Burgkirchen/Gendorf, am weitesten entfernt ist RPR1 vom Sender Eifel.

Die Überreichweite, die mich am meisten erstaunt hat (rein aus technischer Sicht) ist der Empfang von NDR2 aus Torfhaus(Harz).

Kommentare

comments powered by Disqus